Zwetschgendatschikomplott von Rita Falk – Meine Rezension …

Audio CD
Verlag: Der Audio Verlag (16. März 2015)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3862314170
ISBN-13: 978-3862314171
Sprecher: Christian Tramitz
Autorin: Rita Falk

Die gesamte bisherige Reihe im Überblick:

Ergänzend dazu gibt es noch zwei Bücher der Eberhofer Oma, die ja bekanntlich grandios gut kochen kann und den Haushalt schmeißt:

Und inzwischen wurden einige Teile der Reihe bereits sehr gelungen verfilmt. Ihr könnt also die Eberhofer-Krimis auch als DVD genießen:

Die Geschichte:
Franz Eberhofers Ex-Kollege Rudi Birkenberger wohnt neuerdings im hippen Schlachthofviertel. Doch eines Morgens findet er die unmittelbare Nähe zu Fleischabfallcontainern und Krähenschwärmen nicht mehr so erholsam, denn ein Vogel hat ihm einen abgetrennten Frauenfinger auf den Balkon gelegt.
Gleich erwacht im Birkenberger der alte Polizei-Spürsinn und er durchsucht bei Nacht und Regen mit vollem Körpereinsatz die umliegenden Container – am Ende hat er etwas Ärger am Hals … und eine Frauenleiche gefunden!
Als kurze Zeit später noch weitere tote Frauen gefunden werden, die anscheinend alle zu Wiesnzeiten im Dirndl ermordet wurden, kann auch Franz nicht mehr leugnen, dass hier ein Serienmörder unterwegs sein muss.
Etwas abgelenkt von der komplizierten Spurensuche wird der Eberhofer allerdings durch „die Sache mit der Susi“ … findet selbst raus, ob er wieder ins Liebesfettnäpfchen tritt! 🙂

Meine Meinung:
Die „Eberhofer“-Reihe als Hörbuch liebe ich total und ich verpasse keine Folge. Extrem lebendig vorgetragen von Christian Tramitz hat man fast das Gefühl, es wäre ein Comedyprogramm von ihm. Einfach absolut lustig mit so viel Lokalkolorit.
Es fiel mir zwar nicht leicht, so lange zu warten, da ich es gleich nach Erscheinen gekauft hatte, aber für uns ist es schon Tradition, dass uns der neueste „Eberhofer“ die Fahrt in den Urlaub angenehm versüßt – und so war es neulich wieder so weit.

Da ich auch die beiden bisherigen Verfilmungen sehr gelungen fand und die Charaktere absolut passend besetzt (vielleicht mit Ausnahme der Oma, die etwas zu agil wirkt), habe ich jetzt beim Hören immer die Schauspieler vor Augen – noch lebendigeres Kopfkino.
Wer die Reihe noch nicht kennt, sollte auf jeden Fall von vorne beginnen und alle Folgen genießen – es lohnt sich. Und vor allem das Privatleben von Franz wird fortlaufend erzählt und ist nicht ganz unwichtig. Was Liebesdinge betrifft, ist er manchmal schon ein echter Gefühlstrampel. Bin gespannt, wie sich die On- / Off-Beziehung mit seiner Susi weiter entwickelt.
Außer dem Franz gibt es noch viele andere Sympathieträger in dieser Geschichte, unter anderem den Rudi. Die beiden bilden wirklich ein unschlagbares Team und keifen einander zuweilen an wie ein altes Ehepaar – einfach köstlich!

Die Story ist mal wieder reich an Überraschungen und sehr gut durchdacht. Die Auflösung hat mir sehr gut gefallen und lässt keine Fragen offen – bis auf die Sache mit der Susi! 🙂

Fazit:
Wie immer extrem humorvoll, liebenswürdig und urbayrisch. Ich liebe diese Reihe!!!

Bewertung:
5pfoten

2 Gedanken zu „Zwetschgendatschikomplott von Rita Falk – Meine Rezension …

  1. Ja, immer diese Bücherreihen. 🙂
    So schön sie auch sind, aber wenn man versehentlich irgendwo mittendrin anfängt – und es einem dann „dummerweise“ auch noch gefällt, dann muss man evtl. viel „nachlesen“.
    In diesem Fall würde ich dir aber „Nachhören“ empfehlen! 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.