DER ZEITDIEB von Terry Pratchett – Meine Rezension …

Audio CD
Verlag: Random House Audio in Verlagsgruppe Random House GmbH (7. Oktober 2002)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3898304191
ISBN-13: 978-3898304191
Originaltitel: The Thief of Time
Übersetzer: Andreas Brandhorst
Autor: Terry Pratchett
Sprecher: Dirk Bach

Die Geschichte:
Schon einmal in der Geschichte Ankh-Morporks haben die gefährlichen Revisoren die Zeit angehalten und damit eine Menge Chaos veranstaltet. Geschichtsmönche mussten die Vergangenheit neu schreiben, es wurde viel geflickt und zusammengeschustert. Doch noch einmal wäre so ein Desaster nicht mehr zu reparieren. Doch genau dieses Szenario droht der Scheibenwelt nun. Die Revisoren sind zurück und haben eine neue Uhr in Auftrag gegeben, mit der sie die Zeit anhalten werden, um endlich Ordnung in das Chaos zu bringen.
TOD schickt den Rattentod zu seiner Enkelin Susanne, um ihr von der bevorstehenden Gefahr zu berichten. Sie soll die Revisoren aufhalten. Der Kehrer Mönch „Lu-Tze“, sein Schüler Lobsang und einige andere Scheibenweltbewohner stehen ihr bei. Doch auch TOD ist nicht untätig: er aktiviert seine Reiter der Apokalypse. Hilfe kommt auch noch von unerwarteter Seite – und wer hätte außerdem gedacht, dass Pralinen so eine wirksame Waffe sind?

Meine Meinung:
Anfangs war die Geschichte etwas verwirrend, was aber auch daran liegen kann, dass ich sie nicht selbst gelesen habe, sondern der wunderbaren Stimmenvielfalt von Dirk Bach gelauscht habe.
Im Laufe der Zeit fügt sich aber alles zusammen und ergibt Sinn bis zum gelungenen Ende.

Wer die Geschichten des leider bereits verstorbenen Terry Pratchett noch nicht kennt, der hat wirklich etwas verpasst. Er schreibt sehr ironisch-humorvoll, hat sich eine wunderbar skurrile Welt mit noch durchgeknallteren Bewohnern ausgedacht. Viele der Figuren (wie den TOD und seine Enkelin) habe ich schon länger ins Leserherz geschlossen, aber es tauchen auch immer wieder neue, sympathische Charaktere auf. Nur der „Baby-Abt“ hat mich etwas genervt mit seinem Gebrabbel. 🙂

Wie immer steckt auch etwas Kluges und Sinnhaftes hinter den phantastischen Geschichten von Terry Pratchett. Hier fand ich die Revisoren sehr interessant, die ja eigentlich eher so etwas sind wie seelenlose Maschinen, die nur ihre Regeln und ihre Ordnung kennen. Doch eine von ihnen bricht aus und verändert sich. Das wurde sehr gut dargestellt und ich fand sie total liebenswürdig.

Fazit:
Die Story ist witzig, klug und auch ein bisschen spannend. Mich hat das Hörbuch – vor allem auch wegen Dirk Bachs Sprecherleistung – prima unterhalten.

Bewertung:
4,5pfoten

Bei Daggis Buch-Challenge hake ich hiermit Punkt 52 ab.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.