MISSION EWIGKEIT von James Rollins – Meine Rezension …

Taschenbuch: 608 Seiten
Verlag: Blanvalet Taschenbuch Verlag (18. Januar 2016)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 373410145X
ISBN-13: 978-3734101458
Originaltitel: Bloodline
Übersetzer: Norbert Stöbe
Autor: James Rollins

Die gesamte bisherige „SIGMA“-Reihe (teilweise noch nicht übersetzt):

Die Geschichte:
SIGMA Force – Commander Gray Pierce hat es gerade nicht leicht im Leben: vor Kurzem starb seine Mutter bei einem Attentat, dessen Ziel eigentlich er sein sollte und außerdem leidet sein Vater zunehmend unter Alzheimer. Seine kurze berufliche Auszeit ist aber schnell vorbei, denn die Tochter des amerikanischen Präsidenten wurde vor Somalia von Piraten entführt.
Zusammen mit einem ganz kleinen Team reist Gray nach Afrika, um die schwangere Amanda zu befreien. Doch die Mission steht unter keinem guten Stern, denn ständig scheinen ihnen die Gegner einen Schritt voraus zu sein.
SIGMA-Direktor Painter Crowe geht derweil einer streng geheimen Spur nach: die weltweit agierende Terrororganisation Die Gilde weist verdächtig viele Beziehungen zur Familie des Präsidenten auf. Steckt am Ende der Gant-Clan selbst hinter der Entführung?

Meine Meinung:
Mir war vorher gar nicht bewusst, dass es sich bei diesem Buch bereits um Teil 8 einer Reihe handelte, doch die häufigen Anspielungen auf die Vergangenheit legten das schon nahe. Für das Verständnis dieses Bandes erhält man aber genug Informationen, trotzdem werde ich mir die Vorgängerbücher alle noch besorgen und lesen, denn diese Reihe muss man einfach kennen.

Unter den Charakteren gibt es einige Sympathieträger, die das Lesen zu einem absoluten Vergnügen machen. Man kann so richtig mitzittern und mitfühlen, wenn es in den zahlreichen Actionszenen wieder brenzlig wird.
Nicht nur Gray, sondern auch sein ganzes Team hat sich schnell einen festen Platz in meinem Leserherz erobert. Es sind ganz unterschiedliche Menschen, die teilweise sehr geprägt sind durch ihre (schlimme) Vergangenheit. Auch ein ausgebildeter Hund ist mit von der Partie und manche Szenen dürfen wir sogar aus Kanes Perspektive erleben – wirklich toll geschrieben.

Auch wunderbar beschrieben werden die ganzen Schauplätze: egal ob wunderschöne Natur, futuristische Landschaften oder unheimliche Labors und Bunkeranlagen … man kann sich alles super vorstellen und ist richtig mittendrin.

Die Geschichte ist sehr vielseitig: einerseits spielen Geheimdienste, Geheimbünde und Verschwörungstheorien eine große Rolle, andererseits geht es aber auch noch um viele weitere Themen. Piraterie, Menschen- bzw. Organhandel, verbotene Forschung, die Entwicklung von schrecklichen Kampfrobotern und vieles mehr kommt in diesem Buch vor, so dass garantiert niemals Langeweile oder Eintönigkeit aufkommt – und das bei über 600 Seiten.
Eher im Gegenteil: die Story ist fesselnd und spannend von Anfang bis zum Ende. Einmal angefangen, wollte ich das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen und hab es innerhalb kürzester Zeit komplett gelesen.
Band 1 und 2 habe ich mir bereits gekauft und ich freue mich jetzt darauf, die gesamte Reihe nacheinander zu lesen.

Am Ende hat mir auch sehr gut gefallen, dass der Autor noch auf den Wahrheitsgehalt seiner Geschichte eingeht und Links und Hinweise angibt, mit denen man sich weitere Informationen zu den Themen in Buch einholen kann. Erschreckend, aber spannend!

Fazit:
Eine extrem spannende, vielseitige Geschichte mit vielen realen Elementen, sympathischen Charakteren und viel Action!
Unbedingt lesen!

Bewertung:
5pfoten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.