DIE SAAT von Fran Ray – Meine Rezension…

Audio CD
Verlag: Lübbe Audio; Auflage: 1. (28. August 2010)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 9783785743706
ISBN-13: 978-3785743706
ASIN: 378574370X

Über die Autorin:
Fran Ray ist Manuela Martini. 1963 geboren, lebt nach Jahren in München und Australien, heute an der spanischen Mittelmeerküste. Sie liebt ausgedehnte Spaziergänge mit ihren Hunden, und ist eine leidenschaftliche Köchin. Ihr Thriller-Debüt DIE SAAT wurde auf Anhieb zum Bestseller und hat sich in zahlreiche Länder verkauft. DER SKANDAL ist ihr neuester Thriller, in dem sie sich erneut einem brisanten Thema zuwendet.
Unter dem Namen Manuela Martini schreibt sie Thriller für Jugendliche.
(Quelle: Amazon.de)

Die Kurzbeschreibung:
Paris. In einem Labor wird ein Wissenschaftler grausam hingerichtet.
Uganda. In einem Krankenhaus sterben Menschen an einer rätselhaften Gehirnkrankheit.
Rouen. Im Gefängnis sagt eine Umweltaktivistin eine schreckliche Katastrophe voraus.
All dies ist erst der Anfang eines Geschehens, das das Leben auf der Erde für immer verändern soll…

Die Geschichte:
Es geht hauptsächlich um genverändertes Saatgut, Verschwörungstheorien, die Machenschaften großer Konzerne und um nichts Geringeres als die systematische Ausrottung der Menschheit, damit unser Planet Erde sich wieder erholen kann. Die drohende Überbevölkerung und damit verbundenen Umweltschäden und die Ausbeutung aller Ressourcen wird ebenso thematisiert.

Meine Meinung:
Die Charaktere sind gut gezeichnet, wirken aber allesamt nicht besonders sympathisch. Manche Hintergründe ihrer Handlungsweise werden gut erklärt, aber an manchen Stellen wundert man sich auch wieder über so manche Entscheidungen der Personen.
Die Geschichte wird in einem recht hohen Tempo erzählt, man muss sich konzentrieren, damit man bei den vielen Personen und anfänglichen Handlungssträngen nicht den Überblick verliert. Spannung ist durchaus vorhanden und die Story ist gut durchdacht. Viele Todesfälle, überraschende Wendungen und actionreiche Szenen lassen keine Langeweile aufkommen.
Das Ende war nicht so ganz nach meinem Geschmack, es war mir zu offen. Aber bei der behandelten Thematik geht das wahrscheinlich auch nicht konkreter. Es regt so jedenfalls noch mehr zum Nachdenken an – und das ist durchaus positiv!
Dass das beschriebene Szenario teilweise bereits erschreckende Realität ist, macht die Sache noch spannender. Die Autorin hat viele aktuelle Ängste aufgegriffen und in eine hochbrisante Story eingebaut.

Fazit:
Ein unterhaltsamer, temporeicher Thriller mit einem sehr interessanten Thema, das zum Nachdenken anregt!

Wertung:
3,5 von 5 Sternen

Ein Gedanke zu „DIE SAAT von Fran Ray – Meine Rezension…

  1. Hallo Angi,

    deine Rezension zu „Die Saat“ gefällt mir sehr gut. Sie gibt mir gleich wieder Lust das Buch erneut zu lesen. Mit abwechslungsreichem Satzbau bringst du die Sache super auf den Punkt, wodurch sich dein Text sehr schön lesen lässt!

    Nun zum Inhalt:
    Bei der Spannung des Romans stimme ich dir definitiv zu. Von Anfang bis Ende hatte ich fast nie das Gefühl, das Buch aus der Hand legen zu müssen. Besonders überraschende Ereignisse, wie z.B. plötzliche Morde, lassen die Geschichte nie langweilig werden.

    An den Charakteren gefällt mir, dass im Laufe des Geschehens überraschende Beziehungen zwischen Figuren auftauchen, die keine Verbindung zu haben schienen. Allerdings konnte ich mich schwer mit den Personen identifizieren. Dies liegt wohl an der hohen Geschwindigkeit der Erzählung – wie du erwähnst – und den somit ständig wechselnden Perspektiven.

    Im Übrigen gefällt mir das offene Ende gerade gut. Je offener das Ende eines Buches, desto besser. Aber das ist natürlich Ansichtssache. Gut ist, wie du auch in deiner Rezension schreibst, dass das Ende zum Nachdenken anregt.

    Die Thematik finde ich ebenfalls höchst interessant! Ich erinnere mich: Nach dem Lesen des Buches konnte ich zuerst keinen Mais mehr essen. Es ist wirklich erschreckend, wie viel Wahres an der Geschichte sein könnte. Schließlich existiert laut „FOCUS“ die Saatgutbank in echt.

    Insgesamt stimme ich dir zu, dass „Die Saat“ ein äußerst interessanter sowie spannender Thriller ist und würde ihn jedem empfehlen, der ein gutes Buch sucht . Von mir gäbe es sogar 4 Sterne von 5. 🙂

    Falls du auch meine Rezension auf meinem Blog lesen möchtest, schaue gerne vorbei: http://annikajusten96.wix.com/schreibe-dich-tot#!Die-Saat-Fran-Ray-Buchrezension/cy97/562a98e30cf201c73ae64f4c

    Viele Grüße,
    Anni

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.