Große Ärsche auf kleinen Stühlen von Benni-Mama – Meine Rezension…

Audio CD
Verlag: Argon Verlag; Auflage: 4 (4. Oktober 2013)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 383981281X
ISBN-13: 978-3839812815

Über die Autorin:
Seit ihr Sohn einen Kindergarten besucht, hat sie keinen Namen mehr, keinen Beruf, keine Hobbys. Sie ist nur noch »Benni-Mama«, also die Mutter von Ben. Zumindest für die anderen Eltern… In ihrem Leben außerhalb des Kindergartens ist Benni-Mama freie Journalistin und Autorin.

Über die Sprecherin:
Mirja Boes ist seit der Sketchcomedy „Die dreisten Drei“ aus dem deutschen Fernsehen nicht mehr wegzudenken und erhielt gleich dreimal den Deutschen Comedypreis. Als zweifache Mutter ist sie mittendrin im Kita-Kampf.

Die Kurzbeschreibung:
»Elternabend oder Darmspiegelung? Vor die Wahl gestellt würde ich lieber zum Arzt gehen!« Benni-Mama weiß, wovon sie spricht: Intrigen und Korruption, Mobbing und Machtspiele kommen nicht nur unter Managern vor.
Wo sich Jungs- und Mädchenmütter, Erzieher der alten Schule und Kuschelpädagogen, Kümmermamas und Karrieredaddys auf kleinen Stühlen zum Elternabend treffen, um einen Laternenumzug zu organisieren oder den Speiseplan zu erörtern, fliegen die Fetzen. Benni-Mama packt aus!

Meine Meinung:
„Benni-Mama“ packt wirklich schonungslos aus in diesem herrlich unterhaltsamen Buch. Voller Ironie und mit scharfem Blick auf die Dinge rechnet sie ab mit dem Alltag von Müttern (aber auch Vätern), die ihre Sprösslinge in einer Kita unterbringen wollen oder müssen.
Es wird nichts ausgelassen, beginnend von der demütigenden Suche nach einem freien Platz bis hin zur Organisation der gesellschaftlich wichtigsten Veranstaltung überhaupt: dem Kindergeburtstag!
„Benni-Mama“ zeigt uns eine ganz eigene Welt: der Mikrokosmos der Kitas… hier gelten harte Gesetze, hier wird geschleimt, bestochen und gemobbt was das Zeug hält.
Es wäre interessant zu erfahren, ob Kinderlose oder selbst Betroffene sich mehr über dieses Buch amüsieren können. Mir hat es jedenfalls bestens gefallen und ich bin froh, diese Erfahrungen nicht selbst machen zu müssen.

Mirja Boes ist als Sprecherin eine grandiose Wahl: man hört ihr einfach gern zu und es wirkt ein bisschen wie einer ihrer Comedyauftritte – einfach stimmig!

Fazit:
Ein eindrucksvoller, schonungsloser, ironisch-bissiger Einblick in die „ganz normale“ Welt der Kitas! Wenn ihr Nachwuchs plant, dann gehört dieses Buch zur Pflichtlektüre… und nicht vergessen: mit der Suche nach einem freien Platz beginnt man schon VOR der Geburt! 🙂

Wertung:
5 von 5 Sternen

Bei Daggis Buch-Challenge 2014 hake ich hiermit Punkt 43 ab.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.