Operation Romanow – Meine Meinung…

Hörbuch / Bearbeitete Fassung
6 CDs mit 428 Minuten Spielzeit und 109 Tracks
gelesen von Detlef Bierstedt
ISBN 978-3-7857-4539-7

Der Autor:
Glenn Meade (* 1957 in Dublin) ist ein irischer Schriftsteller. Der Journalist und Experte im Bereich des Piloten-Training (Ausbilder am Flugsimulator bei Aer Lingus in Dublin) ist zum Bestseller-Autor für internationale politische Thriller mit wahrem Hintergrund im Stil von Frederick Forsyth, John le Carré oder Tom Clancy avanciert. Seine Bücher wurden in über 20 Sprachen übersetzt. Meade arbeitete als Autor und Produzent am Strand Theatre in Dublin und als Journalist für The Irish Times und Irish Independent.
(Quelle: Wikipedia.de)

Der Klappentext:
Russland, in der Nähe der Stadt Jekaterinburg: Die forensische Archäologin Laura Pawlow findet bei Ausgrabungen eine mumifizierte Frauenleiche. In der Hand hält die Tote ein Medaillon mit einer fast unleserlichen Gravur. Laura Pawlow stößt bei ihrer Untersuchung auf eine unglaubliche Spur. Ist es Zufall, dass die Leiche in demselben Wald gefunden wurde, in dem die Romanows, die Familie des letzten Zaren von Russland, angeblich erschossen und begraben wurden? Welche Rolle spielt die mysteriöse Bruderschaft des Heiligen Johannes von Tobolsk? Und was ist dran an dem Mythos um die Zarentochter Anastasia, die ihrem Mörder angeblich entkommen ist?

Die Geschichte:
Zunächst begleiten wir die Archäologin Laura Pawlow bei ihren Ausgrabungen in Russland. Als sie eine erstaunlich gut erhaltene Frauenleiche finden, reist sie mit dem Medaillon, das sie bei der Toten gefunden haben, nach Europa. Sie trifft dort auf einen Mann, der ihr schon seit langer Zeit mysteriöse Briefe schreibt: er hat den Fund der toten Frau quasi vorhergesagt. Von ihm erhofft sie sich weitere Informationen über die Geschichte der Mumie.
Dann wechseln wir in die Vergangenheit in das Jahr 1917 nach Russland und erfahren, wie einige tollkühne Männer und Frauen die inhaftierte Zarenfamilie Romanow vor der Hinrichtung bewahren wollen. Es wird eine gefährliche und äußerst blutige Mission, die nicht ohne Verluste bleibt.
Gegen Ende des Buches wechseln wir wieder zu Laura Pawlow und erfahren die Zusammenhänge und was mit aus einigen der damaligen Protagonisten geworden ist.

Meine Meinung:
Super gelesen wird dieses Buch von Detlef Bierstedt, dessen Stimme irgendwie bestens zum Inhalt passt.
Glenn Meade hat sich eine sehr gut durchdachte Geschichte einfallen lassen, die praktisch von Anfang bis Ende spannend erzählt wird und mit einigen Wendungen und Überraschungen aufwartet. Es geht actionreich zur Sache: Verfolgungsjagden, Verhaftungen, Spionage, Hinrichtungen, Verrat usw., aber auch eine zarte Liebesgeschichte ist geschickt in die Handlung eingeflochten.
Das Buch hat mich bestens unterhalten und mir eine Zeit nähergebracht, die geprägt war von schlimmer Not, Verfolgung und Krieg.

Bei Daggis Buch-Challenge 2014 hake ich hiermit Punkt 6 ab.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.