DAS ENDE ALLER GEHEIMNISSE von Stefan Keller – Meine Rezension …

Taschenbuch: 336 Seiten
Verlag: Rowohlt Taschenbuch Verlag; Auflage: 1 (20. Januar 2017)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3499272490
ISBN-13: 978-3499272493
Autor: Stefan Keller

Die Geschichte:
Eine verbrannte männliche Leiche ist der erste Fall für Kriminalkommissarin Heidi Kamemba, die in Düsseldorf im KK12 ihren Dienst antritt.
Der Medienrummel um ihre Person ist ihr absolut zuwider, doch als Tochter eines Kongolesen ist sie leider so etwas wie eine Exotin bei der Kripo. Hinzu kommen ungewöhnliche Spannungen in ihrem neuen Team, deren Ursprung anscheinend im Selbstmord ihres Vorgängers liegt.
Heidi ist sehr neugierig und ehrgeizig, was nicht bei allen Kollegen gut ankommt. Doch sie lässt sich nicht beirren und deckt schließlich brisante Geheimnisse auf …

Meine Meinung:
Dieser Krimi, der oft eher wie ein Thriller wirkt, ist der Beginn einer Reihe um die Kriminalkommissarin Heidi Kamemba. Mein Leserherz hat sie bereits erobert, denn sie ist eine sympathische, taffe Frau, die sich auch von Widerständen nicht aufhalten lässt. Außerdem lernen wir sie auch von einer emotionaleren Seite kennen, denn der Autor lässt uns auch an ihrem Privatleben teilhaben. Diese Szenen nehmen aber nicht überhand und fügen sich sehr gut in die Kriminalgeschichte ein.

Genau wie Heidi werden auch die übrigen Mitglieder des Kripoteams sehr gut charakterisiert. Man merkt bald, dass jeder seine dunkle Seite hat, doch bis jetzt kann man die Ausmaße nur erahnen. Trotzdem wirkt alles nicht übertrieben, sondern durchaus glaubwürdig.
Schön fand ich auch, dass Heidi nicht nur auf Ablehnung oder Misstrauen stößt. Die Momente, in denen sie Unterstützung und Zustimmung erfährt, werden immer mehr. Am Ende wirkt das Ganze schon recht harmonisch und ich freue mich jetzt schon auf eine Fortsetzung.

Was den zu lösenden Fall betrifft: hier kommen im Lauf der Ermittlungen immer wieder neue Aspekte hinzu, die dem Ganzen überraschende Wendungen geben. Eine sehr fesselnde Geschichte, die genau die richtige Menge Action und Polizeiarbeit bietet. Am Ende löst sich alles schlüssig auf, aber ich hatte das Gefühl, dass es auf den letzten Seiten etwas schnell ging. Vielleicht wollte ich mich auch einfach noch nicht von Heidi und ihren Kollegen trennen …

Fazit:
Ein sehr fesselnder Krimi mit Action und Spannung, der durch interessante Charaktere und eine vielschichtige, super durchdachte Story überzeugt. Unbedingt lesen!

Bewertung:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.