BITTERER CALVADOS von Catherine Simon – Meine Rezension …

Taschenbuch: 256 Seiten
Verlag: Goldmann Verlag (16. Januar 2017)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3442485401
ISBN-13: 978-3442485406
Autorin: Catherine Simon

Die Geschichte:
Im dritten Teil der Reihe muss Kommissar Leblanc den Tod des bekannten Krimiautors Jean-Paul Picard aufklären.
Ein großes Krimi-Festival lockt allerhand Fans und Schriftsteller nach Deauville, der Star der Veranstaltung wird allerdings vergiftet in seinem Hotelzimmer aufgefunden. War es Selbstmord oder gibt es einen Täter? An Verdächtigen mangelt es leider gar nicht, denn JPP war nicht gerade beliebt, mal abgesehen von den zahlreichen Fans, die ihn aber nicht persönlich kannten.

Meine Meinung:
Die ersten beiden Teile der Reihe kenne ich zwar nicht, aber ich habe mich trotzdem sofort in der Story zurechtgefunden. Die Autorin schafft es prima, genügend Informationen aus der Vergangenheit einzuflechten, ohne dass es überladen wirkt.
Auch die Charaktere, die ich ja bisher als Erstleser nicht kannte, bringt sie dem Leser so nahe, dass man schnell eine Beziehung aufbauen kann. Leblanc ist mir ganz sympathisch, wenngleich er ein irgendwie chaotisches Verhältnis zur Frauenwelt pflegt. Er kommt trotzdem nicht wie ein Aufreißer oder so etwas rüber, sondern eher zuweilen ein bisschen tragisch bei manchen Annäherungsversuchen. Auch seine Kollegen fand ich ganz angenehm, ein insgesamt tolles Ermittlerteam, das hier am Werk ist.

Die Story entwickelt sich langsam und wir dürfen ausführlich an der Ermittlungsarbeit teilnehmen. Es erscheint alles ganz glaubwürdig und nachvollziehbar mit vielen Befragungen und etlichen Spuren, denen nachgegangen wird. Das Buch liest sich durchaus fesselnd, an wirklicher Spannung hat es mir persönlich allerdings gemangelt.
Den Krimi können auch zartbesaitete Leser absolut genießen, zumal auch noch ein wenig Lokalkolorit, schöne Landschaftsbeschreibungen und einige Ausflüge in die kulinarischen Genüsse Frankreichs für echte Urlaubsstimmung sorgen können.

Fazit:
Ein sehr ruhiger, unblutiger Ermittlerkrimi in schöner Kulisse, empfehlenswert!

Bewertung:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.