DUNKELSPRUNG von LEONIE SWANN – Meine Rezension …

Taschenbuch: 384 Seiten
Verlag: Goldmann Verlag (17. Oktober 2016)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3442485428
ISBN-13: 978-3442485420
Autor: Leonie Swann

Meine Meinung:
Dieses Buch ist Fantasy pur mit so vielen skurrilen Gestalten, dass man anfangs leicht den Überblick verlieren könnte. Man fühlt sich beim Lesen, als wäre man in eine Parallelwelt versetzt worden, ähnlich Alices Wunderland.
Es gibt magische Wesen, die aber allesamt nicht so sind, wie wir sie bisher kannten. Nixen sind keine schillernden, freundlichen Wesen, sondern wollen einem mit spitzen Zähnen an die Kehle, vampirähnliche Geschöpfe kann man dagegen mit Milch bändigen.
Mein absoluter Favorit war das sogenannte „Legulas“, das sich später als waschechter Babydrache entpuppt … total liebenswürdig. Auch Elizabeth Thorn, die sich für die Freiheit ihrer ungewöhnlichen Freunde einsetzt, habe ich ins Leserherz geschlossen. Im Mittelpunkt der Geschichte stehen außerdem Julius Birdwell, der Flohdompteur und Frank Green, ein Privatdetektiv. Die beiden geraten in ein unglaubliches Abenteuer, das ihr ganzes Leben und ihre Überzeugungen total auf den Kopf stellt.

Der Schreibstil der Autorin ist einfach toll zu lesen, so lebendig und mitreißend. Zwar anfangs noch etwas verwirrend, bis man sich an die Figuren etwas gewöhnt hat, aber dann zunehmend immer fesselnder. Sie hat sich eine wundervolle, phantasiereiche Geschichte ausgedacht, die mich absolut in ihren Bann gezogen hat. Ich habe sogar nachts noch davon geträumt, so sehr hat mich das Buch berührt. Als Film wäre es sicher auch ein großer Erfolg.

Bewertung:

Ein Gedanke zu „DUNKELSPRUNG von LEONIE SWANN – Meine Rezension …

  1. Pingback: Übersichtsseite zur GOLDMANN-Challenge 2017 | Beastybabes Bücher

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.