Ihr unschuldiges Herz von Richard Hagen – Meine Rezension …

Taschenbuch: 448 Seiten
Verlag: Blanvalet Taschenbuch Verlag (17. September 2012)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3442377870
ISBN-13: 978-3442377879
Autor: Richard Hagen

Der zweite Teil der Reihe:

Die Geschichte:
Die Kinderärztin Sieglinde Reichard wird tot in einem Weinberg gefunden, ihr Herz hat der Mörder mitgenommen. Staatsanwältin Inga Jäger und Kriminalhauptkommissar Kai Gebert tappen lange im Dunkeln und haben zunächst nur den Ehemann als Hauptverdächtigen im Visier. Doch dann wird klar, dass es sich nicht um eine Einzeltat handelt, denn es hat in der Vergangenheit weitere tote Frauen gegeben, die auf die gleiche Art und Weise starben. Was steckt wirklich dahinter?
Bei ihren Ermittlungen stößt Inga plötzlich auf Widerstände: ausgerechnet ihr eigener Chef verbietet ihr, eine Spur in die Vergangenheit weiter zu verfolgen. Doch sie lässt sich nicht beirren und bringt unglaubliche Gräueltaten ans Licht, die viele Menschen am liebsten für immer vergessen würden …

Meine Meinung:
Dieses Buch hat mich extrem gefesselt und das lag nicht nur an dem erschreckenden Hintergrund, den der Autor für diesen Krimi gewählt hat.

Auch der Schreibstil ist einfach toll: glaubwürdige Dialoge, eine lebendige Atmosphäre und viel Wissenswertes über die Region und deren Besonderheiten.

Die beiden Hauptpersonen Inga und Kai sind ein tolles Team, auch wenn sie sich zu Beginn erst einmal zusammenraufen müssen. Danach ist ihr Umgang miteinander einfach super und wirkt sehr realistisch: kleine Neckereien und zwischendurch auch mal ein paar Konflikte – wie im richtigen Leben! Ich mag die beiden Charaktere sehr gerne und hoffe, dass sie noch ganz viele Fälle gemeinsam lösen werden!
Es waren auch noch einige andere interessante und liebenswürdige Figuren dabei, die teilweise auch im Folgeband wieder eine Rolle spielen.

Der Kriminalfall ist zunächst noch sehr undurchsichtig, dann wird immer deutlicher, dass der Ursprung der Morde in der Zeit des Zweiten Weltkriegs liegt. Gut recherchiert bringt uns der Autor in dieser fiktiven Story erschreckende reale Ereignisse näher, die allein schon für Gänsehaut sorgen. Dazu präsentiert er uns noch einen echten Showdown, der nach der ohnehin schon spannenden Erzählung einen passenden Abschluss bildet. Die Geschichte ist actionreich und mit manchmal auch etwas blutigen Passagen, doch Richard Hagen hat es nicht nötig, bei Ekelszenen unnötig ausführlich zu werden, um damit den nötigen Thrill zu erzeugen.

Fazit:
Ein erschreckendes Hintergrundthema, das super durchdacht in einen spannenden Krimi mit sympathischen Ermittlern gepackt wurde … klare Leseempfehlung!

Bewertung:
5pfoten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.